Historisches über die Albrecht-Dürer-Stube

Im Haus Albrecht-Dürer-Straße 6 / Ecke Agnesgasse befand sich nachweislich schon seit 1811 eine Weinschänke.
Das historische Anwesen ist eines der bemerkenswertesten Fachwerkhäuser der Nürnberger Altstadt. 1979 wurde die Fassade restauriert und von der Stadt Nürnberg als besonderer Beitrag zur Pflege des Stadtbildes prämiert.
Das über 25 m hohe, viergeschossige Eckhaus mit freiliegendem Fachwerk wurde im 15. Jahrhundert erbaut. Im Restaurant befindet sich eine Holzstützsäule von 1559.

Den Familienbetrieb Höllerzeder gibt es seit 1951. Das Anwesen kaufte Josef Höllerzeder sen. und führte das historische Wirtshaus bis 1973 Anschließend übernahm es sein Sohn Pepi.
Seit 2003 führt Michael Höllerzeder mit seiner Frau Pia den Familienbetrieb in 3. Generation.

Im Eingangsbereich und im Restaurant hängen viele alte, gerahmte Handarbeitssticktücher "Besinnlich Besticktes" mit Sprüchen aus Küche, Keller und der guten alten Zeit.

Damals in Nürnberg

Die Sendung Unter unserem Himmel — Damals in Nürnberg des Bayerischen Fernsehens widmet unserer
Albrecht-Dürer-Stube einen schönen Beitrag. Sehen Sie sich hier die Sendung an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!